Türchen 19

'Weihnachten feiern International - Teil 2'

 

Dänemark

Die Dänen lieben die Weihnachtszeit und feiern sie ausgiebig. Am liebsten mit einem gutem Essen am 23. Dezember, dem 'IiIIejuleaften'. Dann stehen gefüllte Ente oder Gans mit Weißkohl und kandierten Kartoffeln auf dem Tisch. 

Als Dessert schlemmt man Ris á l'amande, dänischer Milchreis mit gehackten Mandeln. Im Reistopf ist  eine ganze Mandel versteckt. Wer sie beim Verteilen in sein Schälchen hat, bekommt ein kleines Geschenk. 

 

Österreich

Kletzenbrot, ein Sauerteigbrot mit Rosinen, Nüssen und gedörrten Birnen, gehört zu den Lieblings-Weihnachtsleckereien der Österreicher.

Typisch ist auch 'Bachlkoch'. Dessen Grundzutaten sind Milch oder Wasser, Mehl, Salz und Butter. Meist wird es am 24. Dezember zu Mittag gegessen. Mann den süßen Teig, der in kochende Milch eingesiebt wird, mit Honig oder Zuckerkaramell noch verfeinern. In Tirol gibt es noch eine weitere Spezialität: Tiroler Kiachl. Mehl, Hefe, Eier, Butter, Milch und Rum werden zu einer Leckerei, die man entweder pikant mit Sauerkraut oder süß mit Preiselbeeren oder Zimt-Zucker-Gemisch genießt.